Wir schaffen das! – Konferenzen mit Schwung

Wir schaffen das! – Konferenzen mit Schwung

Posting teilen:

Das neue Schuljahr hat begonnen, und unter anderem heißt das für Sie als Schulleitung, Konferenzen zu planen und durchzuführen. Keine Schule kann auf Konferenzen verzichten. Hier werden gemeinsame Entscheidungen getroffen, Probleme besprochen, das Schuljahr geplant, wichtige Aufgaben verteilt.

Konferenzen – Augen zu und durch?

Doch Sie sehen es schon vor sich: Kollege P., früher eigentlich gut und motiviert, wird wieder jeden Vorschlag ablehnen und jeden Beschluss blockieren. Was mit ihm und seiner Arbeitshaltung passiert ist, würden Sie gerne einmal herausfinden, aber im Schulalltag fehlt dafür die Zeit. Sie würden auch gerne wissen, was Kollegin F. eigentlich denkt, die auf Konferenzen nie ihre Meinung sagt, oder überhaupt irgendetwas. Kollege O. wird unaufhörlich Witze reißen und die Konzentration stören, Kollege G. ist ein Vielredner, den man ständig bremsen muss.

Und dann ist der Konferenzraum für gewöhnlich stickig und düster, die Stühle unbequem, und Ihr Lampenfieber wird sich sicherlich auch wieder bemerkbar machen …

Die Chance ergreifen

Erinnern Sie sich daran, dass Konferenzen eine große Chance sind – trotz aller vermeintlich unüberwindlichen Schwierigkeiten. Nur hier haben Sie wirklich das ganze Kollegium vor sich. Nur hier erreichen wichtige Informationen ausnahmslos alle und besteht die Möglichkeit, das „Wir-Gefühl“ zu stärken und einmal in großer Runde zu besprechen, welchen Kurs die Schulentwicklung nehmen soll. Sie haben keine Zeit, eine Konferenz gut vorzubereiten? Dann nehmen Sie sie sich. Je besser Sie vorbereitet sind, desto besser wird es laufen. Sie werden sich sicherer fühlen – und damit auch weniger Lampenfieber haben als sonst.

Gute Stimmung ohne viel Aufwand

Ein düsterer Raum wird ansprechender mit einem großen Blumenstrauß auf dem Konferenztisch. Und bestimmt freuen sich alle, wenn an jedem Platz ein kleiner Gruß vorbereitet ist – ein Schoko-Marienkäfer, Gummibärchen, oder ein Power-Riegel als Einstimmung auf die kommende Arbeit.

So machen Sie es sich leichter

Konferenzen sind eine Chance! © iStockphoto

Konferenzen sind eine Chance! © iStockphoto

Und wer sagt denn eigentlich, dass alles an Ihnen hängen bleiben muss? Kollege G., der Vielredner, kann die Tagesordnung erarbeiten – dann fühlt er sich ernst genommen und drängt sich vielleicht nicht mehr so sehr in den Vordergrund mit seinen Monologen.Der selbst ernannte Klassenclown O. darf bei der Einführung in einen wichtigen Tagesordnungspunkt seine komödiantischen Fähigkeiten spielen lassen, mit Kollege P. besprechen Sie die Organisation des Raums und erfahren bei dieser Gelegenheit, weshalb er so resigniert hat. Und das ist erst der Anfang!

Hilfen und praktische Tipps zum Thema

Sie können noch viel mehr für konstruktive Konferenzen tun:

  • Ein Blackout lässt sich souverän überbrücken mit dem Satz „Nur ich weiß, was ich noch sagen wollte.“
  • Nehmen Sie destruktiver Kritik den Wind aus den Segeln mit einem ruhigen „Ich merke, dass Sie dem Ganzen sehr kritisch gegenüberstehenoder indem Sie das Kollegium beteiligen: „Herr W. sieht an dieser Stelle große Probleme. Wie sehen das die anderen?“
  • Stehen Sie zu Ihrem Lampenfieber – das macht Sie Ihrem Kollegium sympathisch: „Liebe Kolleginnen und Kollegen, meine Aufregung vor dieser Konferenz lässt sich nicht leugnen, aber ich bin mir Ihrer Unterstützung sicher und denke, wir werden zu guten Arbeitsergebnissen kommen.“
  • Und vor allem: Achten Sie auf die sorgfältige Dokumentation und die Einhaltung von Beschlüssen.

Mehr Informationen und Materialien rund um Planung, Durchführung und Reflexion von Konferenzen finden Sie hier. Sie werden sehen: Bald möchte niemand mehr an Ihrer Schule auf Konferenzen verzichten.


Beitrag von Leonie Schönleber

Posting teilen:
Ingo Becker
Ingo Becker
ib@mindrockets.com

Journalist @mindrockets & Blogger des RAABE Lehrer-Blog @RaabeSchule [Google+ Profil]

1 Comment

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.