Was zu lachen …

Was zu lachen …

Posting teilen:

… haben wir alle gerne, und genau deshalb haben wir hier mal einen Witz für Sie vorbereitet:

© Goedart Palm

Vor dem Bundeskanzleramt in Berlin: Ein Rentner ist auf den Rücken gefallen. Angela Merkel hilft ihm auf und sagt zu ihm: „Dafür müssen Sie nächstes Mal die CDU wählen.“ Darauf antwortet der Rentner: „Gute Frau, ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen.“

Gut, zugegeben, der Witz ist politisch nicht ganz ausgewogen und auch nicht überparteilich – Sie sollten ihn also nicht im Unterricht erzählen. Auch nicht mit Sigmar Gabriel und der SPD in den Hauptrollen!

Aber ganz egal, ob er ihnen persönlich gefällt oder nicht – ich finde es bemerkenswert, dass ich diesen politischen Witz einfach hier eintragen kann. Ohne Angst vor Strafe, wohlgemerkt. Die Älteren und historisch Interessierten unter uns wissen, dass das nicht immer so war, beispielsweise hieß es bis zum Untergang des Tausendjährigen Reiches auf die Frage „Was gibt es für neue Witze?“ – „Zwei Monate Dachau.“

Aus einer anderen Epoche stammt folgende, dazu passende Anekdote: Willy Brandt wird vom Staatsoberhaupt der DDR gefragt, welches Hobby er habe. Brandt antwortet: „Ich sammle Witze, die die Leute über mich erzählen. Und Sie?“ Walter Ulbricht entgegnet darauf: „Bei mir ist es umgekehrt. Ich sammle Leute, die Witze über mich erzählen.“

Ja, am Umgang mit Andersdenkenden, Minderheiten und Oppositionellen zeigt es sich, wie demokratisch und rechtstaatlich es zugeht. Und da haben wir heute, am 23. Mai, einen Grund zu feiern.

Jetzt im Ernst!
Heute feiern wir einen Jubilar, der alle Erwartungen seiner vier Mütter und 61 Väter übertroffen hat, besonders mit Blick auf die Lebenserwartung. Denn dass das gute Kind mal das Rentenalter erreichen würde, war in den ersten Jahren nicht sicher. Inzwischen hat es sich so gut entwickelt, dass auch viele andere fleißig von ihm abgeschrieben haben – zum Beispiel die Spanier oder Polen. Und selbst die Chinesen haben sich mit ihm auseinandergesetzt.

Zum Schluss noch die Quizfrage: Was feiern wir am 23. Mai?

a) Die Wahl Horst Köhlers zum deutschen Bundespräsidenten
b) Die Maiaufstände von 1849 zur Durchsetzung der Paulskirchenverfassung
c) Die Verkündung des Grundgesetzes vor 63 Jahren

Wer die Antwort nicht weiß, darf als kleine Hilfe gerne mal hier reinhören …

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/47204084″ params=“auto_play=false&show_artwork=false&color=ffe500″ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

… oder folgende Satzteile in die richtige Reihenfolge bringen:

DES 1 WÜRDE ARTIKEL IST DIE MENSCHEN GRUNDGESETZ UNANTASTBAR.

PS: Hier finden Sie die Lösung.


Beitrag von Lena Neurauter

Posting teilen:
Ingo Becker
Ingo Becker
ib@mindrockets.com

Journalist @mindrockets & Blogger des RAABE Lehrer-Blog @RaabeSchule [Google+ Profil]

1 Comment
  • Tobias Dietzsch
    Posted at 08:22h, 23 Mai

    Auch wenn uns einiges vielleicht nicht passt, geht es uns tatsächlich sehr gut. Dazu trägt das Grundgesetz wesentlich bei.
    Ansonsten gibt es als Strafe für das Erzählen schlechter Witze natürlich das Übliche: Dir werden weitere schlechte Witze erzählt 😉

    Wenn also jemand auf Dich zu kommet und fragt: „Kennste den?“ Dann schnell die Ohren auf Durchzug stellen!

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.