Themen
Lehrer-Blog Archiv

Von der Schule in den Beruf

Berufsschule Berufsbildende Schulen Ausbildung

Von der Schule in den Beruf

Posting teilen:
Berufsschule Berufsbildende Schulen Ausbildung

Mehr als 500.000 Menschen haben 2015 eine Ausbildung begonnen – darunter viele Schulabgänger von Haupt- und Realschule.Thinkstock/iStock

Gerade hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Viele junge Menschen haben die stressige Bewerbungsphase hinter sich und sind ins Berufsleben gestartet. Es ist sicherlich eine große Erleichterung, keine Bewerbungen mehr schreiben, Einstellungstests bestehen und Vorstellungsgespräche meistern zu müssen.

Wie gelingt der Übergang?

Während vielen Schulabgängern der Berufseinstieg gelungen ist, fangen die Schüler der letzten beiden Jahrgangsstufen von Haupt- und Realschule gerade erst an, sich beruflich zu orientieren. Dabei ist es wichtig, ihnen Einsichten in die Berufs- und Arbeitswelt zu ermöglichen, damit sie frühzeitig erkennen, welcher Beruf für sie in Frage kommt. Eigene Interessen müssen erkannt, Stärken und Schwächen analysiert und Ausbildungsberufe unter die Lupe genommen werden. Ist der Traumberuf gefunden, warten schon die nächsten Fragen: Was muss ich beim Bewerben beachten? Wie läuft ein Vorstellungsgespräch ab? Und wie kann ich mich optimal darauf vorbereiten?

Spiegel Spiegelung Gesicht Mädchen junge Frau

Jeder kann etwas besonders gut! Das Erkennen der eigenen Stärken steht ganz am Anfang der Berufsorientierung.Thinkstock/iStock

Neues Konzept zum Übergang Schule-Beruf

Um Schüler zukünftig noch besser auf dem Weg von der Schule in den Beruf zu unterstützen, überarbeitet das Bildungsministerium Brandenburg derzeit das Konzept der Landesregierung zur Berufs- und Studienorientierung von 2008. Ziel sei es, den Lernenden bei der Suche nach einem Beruf, der zu ihren Stärken und Interessen passt, zu helfen und die Berufs- und Studienorientierung zu einem „integralen Bestandteil des Schulalltags“ zu machen. Dadurch will man die Zahl der Ausbildungsabbrecher verringern, was wiederum gut für die Unternehmen sei. Bei der Berufsorientierung sollen zukünftig insbesondere das Unterrichtsmodell des Praxislernens sowie erfolgreiche Instrumente wie Berufswahlpass und Potenzialanalyse im Vordergrund stehen. Das neue Konzept soll noch im Herbst vorliegen. (Quelle: http://www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.403622.de)

Möchten Sie Ihre Schüler optimal bei der Berufswahl und dem Bewerbungsverfahren unterstützen? Die folgenden RAAbits-Beiträge helfen Ihnen dabei:

Posting teilen:
Nadine Kowalski
Nadine Kowalski
n.kowalski@raabe.de

war Redakteurin im RAABE Fachverlag für die Schule und betreute die Projekte „RAAbits Hauptschule 7–9“ und „RAAbits Arbeitslehre“.

keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.