Von Dachfirsten und Ordnungsmaßnahmen

Von Dachfirsten und Ordnungsmaßnahmen

Posting teilen:

Von Dachfirsten und Ordnungsmaßnahmen

Hat ein Zögling sich eines besonders schweren Verstoßes gegen die Schulordnung schuldig gemacht, stecke man ihn kurzerhand in einen großen Korb und hänge ihn für etliche Stunden am Dachfirst der Anstalt auf. Wie die Erfahrung lehrt, wirkt diese Strafe bei aufgeweckten Schülern am nachhaltigsten. Oft genügt schon ihre Androhung, um etwaigen Unbotmäßigkeiten einen Riegel vorzuschieben.

Ein Auszug aus dem Handbuch für englische Schulmeister, von J. Lancaster (1778-1838), ins Deutsche übertragen von H. Schlüter.

(c) colourbox.com

(c) colourbox.com

Auch wenn die moderne Pädagogik nicht mehr nach dem Grundsatz „Wer sein Kind liebt, der schlägt es“ funktioniert: Die Frage, wie man mit Schülerinnen und Schülern umgeht, die Regeln verletzten, ist so alt wie die Schule selbst.

Für Schulleiterinnen und Schulleiter ist das Thema „Schulische Sanktionen“ ein Dauerbrenner. Denn der Ausschluss einer Schülerin vom Unterricht oder die Versetzung eines Schülers in die Parallelklasse sind Verwaltungsakte, die bestimmten rechtlichen Anforderungen genügen müssen.

Was Schulleiterinnen und Schulleiter beachten müssen, um nicht über mögliche juristische Fallstricke zu stolpern, war Thema der Raabe Akademie-Fortbildung „Schulische Sanktionen, insb. Ordnungsmaßnahmen“. Neben der Klärung der juristischen Grundlagen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerdem Gelegenheit, zahlreiche Fallbeispiele zu lösen und so Sicherheit bei ihren Entscheidungen zu gewinnen.

Wie würden Sie entscheiden?

Für alle, die nicht an der Fortbildung in Frankfurt teilnehmen konnten, aber gerne über juristische Fragen knobeln, hier ein Fall:

Eine Schülerin einer Hauptschule kommt häufig ohne Entschuldigung zu spät zum Unterricht und stört diesen dadurch nicht unerheblich.

Was kann die Lehrkraft zur Durchsetzung eines pünktlichen Unterrichtsbeginns unternehmen?

Die Auflösung (mit einem Hinweis auf das hessische Schulgesetz) finden Sie hier!

Mehr im neuen Jahr

Die Fortbildung war Teil der Seminarreihe Recht, die die Raabe Akademie zusammen mit der Hessischen Lehrkräfteakademie angeboten hat. Insgesamt 185 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich zu den vier Themen Stellenbesetzung im Schulbereich, Schulleiterinnen und Schulleiter als (Dienst-)Vorgesetzte, Verwaltungshandeln und den Schulischen Sanktionsmaßnahmen fortgebildet.

Die Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie werden wir im neuen Jahr fortsetzen und die Seminarreihe Recht neu auflegen. Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie demnächst auf der Internetseite www.raabe-akademie.de.

Schauen Sie gerne einmal vorbei!

Posting teilen:
Anne-Kathrin Schmid
Anne-Kathrin Schmid
a.schmid@raabe.de

organisierte Veranstaltungen für die RAABE Akademie.

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.