Starke Lehrer – Tipp der Woche

Starke Lehrer – Tipp der Woche

Posting teilen:

Trotz der Technisierung der letzten Jahrzehnte ist der Spickzettel kein Relikt aus vergangenen Zeiten, sondern bei Schülern im Gebrauch wie eh und je. Hier gibt’s ein paar nette Exponate. Die kommen Ihnen sicher bekannt vor. Ich kenne sie auch, allerdings nicht aus der Lehrer-Perspektive.

SpickzettelWenn es mal wieder um die Vorbereitung einer Klassenarbeit  geht, „schlagen“ Sie Ihre Schüler doch mit ihren eigenen Waffen!

Nutzen Sie die „Spickzettel-Methode“ als Vorbereitung für eine Lernkontrolle.

 

Lassen Sie Ihre Schüler im Laufe einer Unterrichtseinheit einen strukturierten Spickzettel auf einer Din A4-Seite erarbeiten, den sie dann als Merkblatt und zur Wiederholung kurz vor der Lernkontrolle nutzen. Mit dieser Methode lernen die Schüler über einen längeren Zeitraum gezielt eine Klassenarbeit oder einen Test vorzubereiten und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Sie haben die Möglichkeit, unter Ihrer Anleitung das im Unterricht erarbeitete Wissen auf dem Spickzettel zu sammeln, lernen die einzelnen Erarbeitungsschritte einzuordnen und vernetzen so ihr Wissen. Außerdem erhalten sie das beruhigende Gefühl, das Wissen auf einem Blatt jederzeit verfügbar zu haben.

Der Spickzettel sollte jederzeit im Unterricht und für die Bearbeitung von Hausaufgaben verfügbar sein. Jede zusätzliche Information sollte hier vermerkt werden.

Spickzettel aus: Martina Dreyer. Spaß am Lernen

Spickzettel aus: Martina Dreyer. Spaß am Lernen

Was bringt das Ganze?

1. Sie müssen nicht kurz vor der Lernkontrolle das bisher Erarbeitete sichten und versuchen, Wichtiges herauszufiltern.

2. Sie strukturieren von Anfang an das Erlernte und können es so leichter vernetzen.

3. Sie haben das in dieser Unterrichtsreihe Erlernte auch später leicht verfügbar und können daran bei einem erneuten Aufgreifen und Vertiefen des Stoffes schneller anknüpfen.

Nicht vergessen: Dieser Spickzettel dient zur Vorbereitung, nicht zur Unterstützung während der Klassenarbeit!

Posting teilen:
Julia Bischoff
Julia Bischoff
j.bischoff@raabe.de

… war als Produktmanagerin im RAABE Fachverlag für Bildungsmanagement an der Entwicklung neuer Angebote beteiligt und betreute das Projekt „Starke Lehrer – Starke Schule“.

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.