Schüler präsentieren und auswerten lassen – spielerisch im Unterricht!

Schüler präsentieren und auswerten lassen – spielerisch im Unterricht!

Posting teilen:

RAABE Unterrichtsmethode Religion Engelchen Teufelchen

Die Einflüsse von Medien und Netzkultur lassen auch Kinder und Jugendliche nicht unbeeinflusst. Schnell bilden sich Fraktionen für oder gegen Personen, deren Ansichten und Verhalten in der öffentlichen Wahrnehmung möglicherweise umstritten sind. Dabei lässt sich bereits im Schulunterricht mit gezielten Vorgehensweisen ein Verhalten antrainieren, dass in Folge Schülern eine Möglichkeit bietet, ihr persönliches Umfeld differenzierter aufzunehmen, konstruktiv zu kritisieren und besser einzuschätzen. Dazu haben wir die Unterrichtsmethode Engelchen und Teufelchen entwickelt. Sie finden diese und weitere, jeweils praxisgerecht zusammengestellt und ergänzt um Tipps, Hinweise für Material und passende Alternativen, in der RAAbits Methodenbox Religion.

Engelchen und Teufelchen ermöglicht den Schülern, nach einer Präsentation ein differenziertes Feedback zu geben, das sowohl positive als auch negative Aspekte des Vortrags berücksichtigt. Der Vortragende erhält so einerseits motivierendes Lob, andererseits hilft ihm die konstruktive Kritik, die eigene Leistung gezielt zu verbessern.

Die Unterrichtsmethode lässt sich einfach umsetzen:

Während einer Präsentation notieren die zuhörenden Schüler stichwortartig ganz gezielt positive und negative Aspekte (z. B. in Bezug auf roten Faden, Körperhaltung, Wortwahl etc.). Im Anschluss werden einige Schüler aufgefordert, dem Vortragenden eine Rückmeldung zu geben. Davon nimmt die eine Hälfte die Rolle des Engelchens ein, die andere die des Teufelchens.

Das Engelchen äußert ausschließlich sein positives Feedback, während das Teufelchen nur die negativen Aspekte aufzeigt. Sowohl Engelchen als auch Teufelchen begründen ihre Aussagen, wobei das Teufelchen im Idealfall jeweils noch einen Vorschlag macht, was der Vortragende beim nächsten Mal besser machen kann. Die Engelchen und Teufelchen wechseln sich beim Feedback-geben immer ab. Sie werden während ihrer Rückmeldung nicht unterbrochen.

Der Feedbackempfänger kann anschließend zu den Kritikpunkten Stellung nehmen.

#

Es gibt natürlich viele weitere Methoden für abwechslungsreichen und spannenden Schulunterricht. Einige davon haben wir kürzlich bereits hier im Blog vorgestellt.

Teil 1: Postkarten-Impulse (27.02.2014)
Teil 2: Reading Race (03.03.2014)
Teil 3: Bienenkorb (08.03.2014)
Teil 4: Rollenspiel (13.03.2014)
Teil 5: Steh auf! (17.03.2014)

– Welche gefällt Ihnen am besten, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Wir freuen uns über Ihr Feedback – gern auch im Gespräch: Treffen Sie uns persönlich während der didacta 2014, vom 26. bis 29. März in Stuttgart auf dem RAABE-Stand (Halle 1, Stand C51)!

Posting teilen:
Ingo Becker
Ingo Becker
ib@mindrockets.com

Journalist @mindrockets & Blogger des RAABE Lehrer-Blog @RaabeSchule [Google+ Profil]

1 Comment

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.