Lutherquiz III

Lutherquiz III

Posting teilen:

Welcome to your Richtig oder Falsch? – Expertenfragen

Luther wurde im Jahr 1501 in Eisleben geboren.
Martin Luther studierte zunächst Rechtswissenschaften.
In der Griechischschule von Mansfeld begann Luthers Schulzeit.
Als Luther Mönch wurde, ging er in ein Franziskanerkloster.
Zunächst hatte Luther die Vorstellung, dass Gott ein unbarmherziger Richter sei.
Im „Römerbrief“ fand er seine wichtigste Erkenntnis.
Luther war der älteste Sohn von Hans und Margarethe Luther.
Mit dem Begriff „Gottes Gerechtigkeit" beschäftigte sich Luther besonders.
Nach Luthers Meinung erlangt der Mensch Gottes Gerechtigkeit nur durch gute Werke.
Die Obrigkeiten der Kirche und des Staates waren von Luthers neuer Erkenntnis begeistert.
Luther schlug seine 65 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg.
Luther heiratete die Nonne Katharina von Bora.
1512 wurde Martin Luther Professor für Bibelwissenschaften in Wittenberg.
Das Todesjahr von Martin Luther war 1546.
Im Jahr 1521 wurde Luther als „vogelfrei" erklärt.
Auf der Wartburg lebte Martin Luther unter dem Namen „Junker Hans".

Posting teilen:
Regina Himmel
Regina Himmel
r.himmel@raabe.de

...ist Redakteurin im Bereich Gesellschaftswissenschaften.

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.