Themen
Lehrer-Blog Archiv

„Nicht schon wieder ein Paradigmenwechsel …“ – oder der kompetenzorientierte Unterricht

Kompetenzorientierter Unterricht

„Nicht schon wieder ein Paradigmenwechsel …“ – oder der kompetenzorientierte Unterricht

Posting teilen:

Das Wort „Paradigmenwechsel“ taucht in letzter Zeit immer häufiger und in unterschiedlichen Zusammenhängen auf, auch in der Schule. Doch was bedeutet es eigentlich? Charakterisiert wird dieser Begriff als notwendig zu vollziehende Veränderungen. Das lässt Gewaltiges, auch Bedrohliches vermuten.
Schulleiter, Kollegien, Schüler- und Elternschaft fragen sich deshalb, was dahinter steht, was verändert werden soll und was das jeweils für sie bedeutet. In unserem Themenheft des Jahres 2015 „Digitale Medien in der Schule“ bezeichnet Frank Thissen zum Beispiel den Einsatz neuer Technologien in der Schule, die alte Technologien wie Tafel, Film, Hefte ergänzen oder ablösen, als Paradigmenwechsel. Denn hiermit geht ein technologischer und kultureller Wandel einher, der unser Leben grundlegend verändert.

Doch nicht nur das: Auch für den Unterricht steht ein Paradigmenwechsel an. Mit der Hinwendung zum kompetenzorientierten Unterricht wird der Blick auf die Ergebnisse des Unterrichts, des Lernens der Schülerinnen und Schüler, gerichtet, nicht so sehr auf das Wissen und die Fertigkeiten selbst. Anwendung in bestimmten Situationen und bei der Lösung von Problemen ist gefragt. Das bedeutet in der Tat, die Vorbereitung und die Durchführung des Unterrichts zu verändern. Dabei muss nicht alles Bewährte über Bord geworfen werden. Hier ist Kombination gefragt. Aber keine Schule kommt darum herum, sich der Umsetzung kompetenzorientierten Unterrichts zu stellen. Das betrifft Schulleitung wie Kollegien, aber auch die Art des Lernens für Schülerinnen und Schüler. Keine leichte Aufgabe.

Nach wie vor existieren in diesem gesamten Themenkomplex Unklarheiten und Missverständnisse und auch Defizite in der Akzeptanz, Transparenz und des Transfers können ausgemacht werden.

Unsere Autoren haben sich genau dazu Gedanken gemacht und ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu Papier gebracht. Das Ergebnis gibt es druckfrisch zur didacta in Köln:  „Kompetenzorientierter Unterricht – Anregungen für die Schulleitung“.

Das neue Jahresbuch zu unserem Ordner „Schulleitung und Schulentwicklung“  vermittelt mit seinen Beiträgen verschiedener Autorinnen und Autoren einen kurzen Überblick über den Wissensstand zum Thema Kompetenzorientierung, liefert Argumente für kompetenzorientierten Unterricht und gibt Anregungen für die praktische Umsetzung an den Schulen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 7.1 – Gang A – Stand 030)!

Posting teilen:
Gerd Birkigt
Gerd Birkigt
g.birkigt@raabe.de

... ist Redaktuer im Bereich Bildungsmanagement.

keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.