Mathe MIO! – Oder: Das Vorwissen und seine Macht

Mathe MIO! – Oder: Das Vorwissen und seine Macht

Posting teilen:

Mathe in der 8 a, es ist die dritte Stunde und wie immer entdecken Sie bei Ihren Schülern Wissenslücken, die genauso individuell sind wie die Löcher in einem Schweizer Käse: Kaum denkt Melvin, dass er Winkel von Dreiecken nie wieder zuordnen und messen muss, fangen Sie schon mit dem Satz von Pythagoras an. Und später erwarten Sie von ihm, dass er die Sinus-Funktion so umstellt, dass er aus einem Winkel die Länge der Gegenkathete berechnen kann. Und wieder ist klar, ohne Vorwissen geht‘s nicht weiter!

Doch wie schließen Sie die Wissenslücken Ihrer Schüler, ohne dass sich der Rest langweilt? Hat Melvin eher Probleme sich an die Besonderheiten eines rechtwinkligen Dreiecks zu erinnern oder bereiten ihm die Umformungsschritte Schwierigkeiten? Und wenn Sie sich entscheiden Melvin zu fördern, können Sie Hanna gleichzeitig fordern?

Fragen über Fragen … Wie kann Ihnen dieser Spagat beim Mathe-Üben also gelingen, haben wir uns in der Matheredaktion bei RAABE gefragt. – Und haben eine Lösung gemeinsam mit unserer irischen Partnerfirma Adaptemy entwickelt: MIO, die erste voll adaptive Lernumgebung.

Von der Herausforderung zur Lösung

Fangen wir vorne an: Da in Mathematik alle Themen aufeinander aufbauen, haben wir die Themen in kleine Lern-Module unterteilt und diese zu einem Baum verknüpft. So lässt sich das gesamte Curriculum zum Beispiel von A wie „Ablesen am Zahlenstrahl“ bis Z wie „Zufallszahlen“ ohne Lücken, aber auf unterschiedlichen Wegen, nachfahren. Gerade durch diese verschiedenen Wege ist es für Sie schwierig herauszufinden, wo mögliche Lücken im Vorwissen Ihrer Schüler liegen.

So haben wir in MIO das Curriculum für Mathematik der 5. bis 10. Klasse hinterlegt und mit Aufgaben, Tipps und Lösungswegen zum Leben erweckt. Der adaptive Lern-Algorithmus deckt jetzt die Wissenslücken von Melvin auf, während er online übt. MIO empfiehlt Melvin dann gezielt ein Modul, in dem er noch einmal übt Gleichungen umzuformen. Der Clou dabei ist: je besser Melvin wird, desto anspruchsvollere Aufgaben gibt ihm MIO.

Alles im Blick

Doch, wie behalten Sie dabei den Überblick? Was ist, wenn Melvins Lücken so groß sind, dass er von Thema zu Thema weitergeleitet wird, ohne eine einzige Aufgabe zum Satz von Pythagoras zu lösen?

Während Ihre Schüler üben, behalten Sie im Live-Klassenzimmer und über Lernberichte den Überblick. Lernziele definieren Sie über den Aufgaben-Manager. Hier weisen Sie gezielt Module zu, die die ganze Klasse oder Melvin individuell abschließen soll. Das geht als Hausaufgabe oder noch besser im Unterricht, denn beim Mathe-Üben dürfen Sie als Lehrer nicht fehlen!

Überzeugen Sie sich am besten selbst und schauen Sie sich MIO vier Wochen kostenlos an: www.miobyraabe.de/testen

 

Posting teilen:
Stephanie Schöning
Stephanie Schöning
s.schoening@raabe.de

… betreut bei die Redaktion Naturwissenschaften.

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.