Klangkünstler oder Maler? − Zum 70. Todestag von Kandinsky

Wassiliy Kandinsky Kunstunterricht 70. Todestag Maler Kunsttheoretiker abstrakte Malerei Expressionismus Julia Lenzmann

Klangkünstler oder Maler? − Zum 70. Todestag von Kandinsky

Posting teilen:

Aromatisch und klingend wie ein Cello – welche Farbe ist gesucht?

Kunstunterricht Farbpalette Wassily Kandinsky

© Thinkstock

„Welche Farbe hat dein Durst?“ So lautete vor einigen Jahren die Werbekampagne für ein Erfrischungsgetränk, das – je nach Geschmacksrichtung – ein andersfarbiges Etikett trägt. Vielleicht haben sich die Marketingleute hier ja von Wassily Kandinsky, der heute vor 70 Jahren verstorben ist, inspirieren lassen? Der russische Maler und Kunsttheoretiker hat Farben unterschiedliche Adjektive zugeordnet. So ist Blau für Kandinsky beispielsweise „aromatisch“.

Wassiliy Kandinsky Kunstunterricht 70. Todestag Maler Kunsttheoretiker abstrakte Malerei Expressionismus

Wassily Kandinsky, von Julia Lenzmann

Für den Wegbereiter der abstrakten Kunst stehen auch Klänge in Beziehung zu Farben: Ein dunkles Blau hat für ihn den Klang eines Cellos, während Grellgelb an hohe Trompetentöne erinnert.

Kandinsky zwischen Farben und Musik

Kandinskys Theorien klingen zunächst vielleicht abstrakt – doch bieten sie einen schönen Anknüpfungspunkt für den Kunstunterricht: Jugendliche lieben Musik, denn durch sie können Gefühle ausgedrückt werden. Lassen Sie Ihre Schüler doch einmal ein Musikstück auswählen und dieses in ein Kunstwerk umsetzen! Anregungen dazu finden Sie in unserem Kunstbeitrag „Musikobjekte – plastische Gestaltung im Spannungsfeld von Intuition und Analyse“.

Posting teilen:
Sonja Dörr
Sonja Dörr
s.doerr@raabe.de

… ist Redakteurin im RAABE Fachverlag für die Schule und betreut die Werke „Kunst“, „Realschule Kunst“ und „Hauptschule 5/6“.

2 Comments
  • StaffeleiBlog
    Posted at 21:28h, 04 August

    Hallo Sonja,

    das mit der Umsetzung von Musik in Kunst haben wir in der Schule auch gemacht. Das war immer sehr spannend. Manche Mitschüler konnten sich allerdings überhaupt nicht in diese Aufgabe vertiefen. Ich fand es eine gelungene Abwechslung zur alltäglichen Routine und zum Frontalunterricht.

    Liebe Grüße, Stefan

  • Sonja Dörr
    Posted at 19:19h, 05 August

    Hallo Stefan,
    danke für deinen Kommentar!
    Ich finde auch, es ist ein schöner Ansatz, bei einer künstlerischen Arbeit von Musik auszugehen. Dass eine solche Aufgabe für manche Schüler nicht einfach ist, kann ich mir auch vorstellen. Viele Schüler sind es ja eher gewohnt, im Unterricht in „Fächern“ zu denken – schön also, wenn es Anlässe gibt, hier ein wenig über den „Fächerrand“ zu schauen.
    Liebe Grüße, Sonja

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.