Themen
Lehrer-Blog Archiv

Im Osten nichts Neues?

Im Osten nichts Neues?

Posting teilen:

Auch wenn sie des Öfteren übersehen werden beim Belobigen von Bundesländern: Die ostdeutschen Bundesländer Thüringen und Sachsen stehen bei den Ergebnissen der PISA-Studien den Klassenbesten aus dem Süden in nichts nach. Woran das liegt? Eine Spurensuche nach den Besonderheiten in den Bildungssystemen der Länder …

Der Übergang von der sächsischen Grundschule in die weiterführende Schule wird durch die sogenannte Schullaufbahnberatung durch die Grundschule für Schüler und Eltern begleitet. In Thüringen und Sachsen gelten die Bildungsempfehlungen der Grundschule für den Wechsel zum Gymnasium.

Das Konzept der Ganztagsschule wird in Thüringen und Sachsen fast flächendeckend durchgezogen, auch in der Grundschule in den Schulhorten.
Relationship between people on a green school board
Inklusion ist in den beiden Ländern ebenfalls ein Thema: Soweit möglich, können Schüler mit Förderschwerpunkten ganz oder teilweise den Unterricht einer Regelschule besuchen, jeweils begleitet von ausgebildeten Lehrkräften.

In der sächsischen Mittelschule und in der thüringischen Regelschule lernen Schüler gemeinsam bis zum Haupt- oder Realschulabschluss.

Spezielle Profile ab der 8. Klasse helfen sächsischen Gymnasiasten früh bei der Berufsorientierung: Sie können sich zwischen dem naturwissenschaftlichen, sprachlichen, gesellschaftswissenschaftlichen, künstlerischen und sportlichen Profil entscheiden, und werden dann im sogenannten Profilunterricht besonders häufig in diesen Fächern unterrichtet. In Thüringen existieren Spezialgymnasien und Spezialklassen mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher, musikalischer, sportlicher und sprachlicher Ausrichtung.

Neben den gängigen Fremdsprachenangeboten wie Spanisch und Französisch, haben sächsische Schüler an einigen Schulen die Möglichkeit Sorbisch und Tschechisch zu lernen.

Thüringen und Sachsen haben als Relikt aus DDR-Zeiten eine 12-jährige Schulzeit für das allgemeinbildende Gymnasium – und halten sich damit fern vom G8/G9-und-wieder-zurück-Chaos.

Posting teilen:
Michaela Tietz
Michaela Tietz
m.tietz@raabe.de
keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.