Themen
Lehrer-Blog Archiv

Gute Vorsätze – oder: was ist eigentlich Hockern?

Gute Vorsätze – oder: was ist eigentlich Hockern?

Posting teilen:

Wieder bin ich viel zu spät, doch es bleiben immerhin noch 11 Monate und ein paar Tage – das reicht. Aber was könnte ich mir vornehmen? Üblich sind meist solche Vorsätze wie „gesünder essen“, „weniger Bier trinken“, „mehr in der Natur sein“, „mehr am kulturellen Leben teilnehmen“ und ganz hoch im Kurs steht natürlich „mehr Sport treiben“.

Beim letzten Stichwort fiel mir wieder ein Bericht der Berliner Zeitung vom Juni 2013 zur Jugendmesse You ein. Darin wurde von Hockern berichtet – schon mal was von „Hockern“ gehört? Ich hatte davon noch nichts gehört. Diese Jugendmesse war wieder einmal etwas „Größtes“ in der Hauptstadt – die größte Jugendmesse Europas. Sie wird als Leitmesse der Jugendkultur angesehen und besteht aus den Teilen music.sports.lifestyle und Bildung.Karriere.Zukunft. In diesem Jahr wird sie übrigens vom 27. bis 29. Juni stattfinden.

Doch zurück zum Hockern (ich hab gleich mal gegoogelt): Es gehört zu zahlreichen Trendsportarten, die in den letzten Jahren entwickelt wurden und die uns faulen, trägen Menschen zu sportlicher Aktivität verführen sollen. Es gibt auch Cross-Boccia oder Slacklining. Im Netz erfahren habe ich, dass diese neuen Sportarten auch Risiken in sich bergen. Sportmediziner meinen, dass die Ausübenden über gute Grundkonditionen und über ein gutes Körpergefühl verfügen müssen. Also sind die neuen Sportarten doch nichts für mich. Dann halte ich mich lieber an erholsamere Tätigkeiten in der gestalteten Natur. Ich gehe mit meiner Frau eher tulpieren, wie es uns zur Landesgartenschau 2009 in Oranienburg empfohlen worden ist. Nach diesem Prinzip ließen sich noch ganz viele neue Tätigkeiten ausüben: Jetzt im Winter könnte man loipieren und saunieren, später im Jahr könnte man waldieren und grillieren, im Sommer stranden und poolieren. Wenn man intensiv nachdenkt, fallen einem immer mehr solcher Tätigkeiten ein – das kann ein richtiges Spiel werden.

Jetzt aber werde ich weiter stuhlen und raabiatisch arbeiten und ab und an einmal aufstehen und etwas gymnastiken.

Posting teilen:
Gerd Birkigt
Gerd Birkigt
g.birkigt@raabe.de

... ist Redaktuer im Bereich Bildungsmanagement.

keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.