Für engagierte Lehrer in Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik: Der Klaus-von-Klitzing-Preis

Für engagierte Lehrer in Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik: Der Klaus-von-Klitzing-Preis

Posting teilen:

Logo Klaus von Klitzing PreisEinmal einem echten Nobelpreisträger gegenüberzustehen mag schon etwas Besonderes sein. Als Lehrer aber für das eigene, außergewöhnliche Engagement im Schulfach von einem solchen ausgezeichnet werden, kann ein echter Laufbahn-Höhepunkt bedeuten. Diese Möglichkeit bietet sich allen teilnehmenden Lehrern in Mathematik, Informatik und Naturwissenschaft und Technik, die sich im Rahmen der so genannten MINT-Fächer besonders engagieren. Den Klaus-von-Klitzing-Preis lobt die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg gemeinsam mit der EWE Stiftung aus.

Die Verleihung nimmt der Namensgeber Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing höchstpersönlich am 13. November 2012 in Oldenburg vor. Dies steht in diesem Jahr schon in einer kleinen Tradition, da der Preis bereits zum siebten Mal im jährlichen Turnus seit 2005 vergeben wird. Übrigens ist Professor Klitzing selbst heute unter anderen als Direktor der renommierten Max-Planck-Gesellschaft für Festkörperforschung in Stuttgart – also quasi in Nachbarschaft zu uns – tätig.

Klaus von Klitzing

Die zugrunde liegende Motivation formulieren die Kuratoren des Preises so:

Bereits in den Schulen muss die Neugier für Naturwissenschaft und Technik geweckt werden. Nicht durch starren Unterricht, sondern durch kreative Vermittlung lassen sich Kinder und Jugendliche auch langfristig für diese Disziplinen begeistern. Ohne den Einsatz von engagierten Pädagogen ist das nicht möglich. Der Klaus-von-Klitzing-Preis will diese Menschen und ihr Engagement herausheben und unterstützen. Hiermit wird ein nachhaltiger Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft geleistet.

Verliehen wird der Preis daher an solche engagierten Lehrer, denen es durch besondere schulische und außerschulische Leistungen gelingt, in außergewöhnlich hohem Maße Begeisterung für die MINT-Fächer zu wecken. Konkret heißt das in der Zielsetzung:

Mit dem Klaus-von-Klitzing-Preis wird eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Anregung der Schülerinnen und Schüler zu wissenschaftlichem Arbeiten und Denken verdient gemacht hat.

Bedingungen sind auch, dass die Lehrer, für die eine Bewerbung eingereicht wird, mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Fachlehrer/Fachlehrerin in einem MINT-Fach vorweisen und in einer Schulform tätig sind, die mit dem Abitur abschließt.

Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Ein erfreulich nachhaltiger Schwerpunkt ist, dass 10.000 Euro davon für ein schulisches Projekt vorgesehen sind.

Im Rahmen der bundesweiten Ausschreibung können alle Bewerbungen – ausschließlich – online noch bis zum 15. Oktober 2012 eingereicht werden.

– Foto (Ausschnitt): Universität Oldenburg

Posting teilen:
Ingo Becker
Ingo Becker
ib@mindrockets.com

Journalist @mindrockets & Blogger des RAABE Lehrer-Blog @RaabeSchule [Google+ Profil]

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.