Endlich ein Schulkind!

1930 deutschland einschulung berlin schulmädchen mädchen foto sepia

Endlich ein Schulkind!

Posting teilen:

Bunter Ranzen und große Schultüte – fertig ist das Erstklässlerkind! Auch für tausende Mädchen und Jungen in Bayern und Baden-Württemberg heißt es Ende der Woche: Willkommen in der Schule!

Vorbereitungen für den Schulstart

Bis dahin ist jedoch so einiges zu tun: Während die meisten Kinder diesen Tag mit Freude und Spannung herbeisehnen, stecken viele Eltern im größten Vorbereitungsstress, um rechtzeitig alles für den Schulstart zu besorgen. Ist der Ranzen auch schon gekauft, müssen noch die schulinternen Materiallisten genauestens abgearbeitet werden, damit Tochter oder Sohn richtig bestückt mit dem Lernen beginnen können. Da heißt es beispielsweise: Doppelheft (32 Seiten) ohne Linien DIN A4 Nr. 20 mit passendem Umschlag in dunkelgrün, Unterlage für Knetarbeiten – Holz oder Plastik, aber höchstens 20 x 20 cm! –, Briefumschlag braun (DIN C 5, 22,9 x 16,2 cm) … Dass das alles, vom kleinen Radierer bis zur großen Sammelmappe, mit dem Namen des Kindes versehen werden muss, versteht sich ja von selbst!

Keine Einschulung ohne Schultüte

1930 deutschland einschulung berlin schulmädchen mädchen foto sepia

Eine Erstklässlerin mit Schultüte vor hundert Jahren. © www.colourbox.com

Wenn die Schulsachen dann endlich gerichtet sind, gibt es noch eine wichtige Aufgabe für Eltern oder Großeltern. Denn was bei der Einschulung nicht fehlen darf, ist eine gut gefüllte Schultüte oder auch Zuckertüte, wie sie mancherorts genannt wird. Dieser Brauch ist übrigens seit 1810 zuerst in Thüringen und Sachsen belegt und breitete sich von dort in ganz Deutschland aus. Auch Erich Kästner erinnert sich in seinem autobiografischen Kinderbuch „Als ich ein kleiner Junge war“ noch an seine Einschulung 1906 in Dresden, bei der er sich mit seiner großen Schultüte vorkam wie ein „Zuckerfürst“: „Ich trug meine Tüte wie eine Fahnenstange vor mir her“.

Nach der Grundschulzeit folgt die nächste „Einschulung“

Der Wechsel von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wird von vielen Kindern häufig wie eine neue Einschulung empfunden. Und auch für Lehrerinnen und Lehrer gilt es, sich in der Anfangszeit einen Überblick über die individuellen Lernstände der Schülerinnen und Schüler zu verschaffen und wichtige Grundlagen gemeinsam zu wiederholen.

Material für einen gelungenen Start in den Deutschunterricht in der fünften Klasse finden Sie in unserem Beitrag „Fit für Deutsch am Gymnasium“ (PDF-Datei oder Word-Datei). Die Unterrichtsreihe knüpft an die in der Grundschule angelegten Kenntnisse und Fähigkeiten an und schafft durch Wiederholen und Üben Orientierung in vielen Kompetenzbereichen des Faches Deutsch. So starten Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler topfit in den Deutschunterricht am Gymnasium!

Posting teilen:
Pamela Winkler
Pamela Winkler
p.winkler@raabe.de

... ist Redakteurin für RAAbits Deutsch (Sprache).

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.