Themen
Lehrer-Blog Archiv

Einfach mal – abschalten

Einfach mal – abschalten

Posting teilen:

Nach einem langen Tag im Büro, wenn man viel gesessen ist, viel gelesen, telefoniert und geschrieben hat, braucht man Abwechslung. Meine Kolleginnen und Kollegen haben da die unterschiedlichsten Freizeitbeschäftigungen, die ihnen helfen, sich in Entspannung zu versetzen.

Ganz vorne mit dabei sind natürlich Yoga und Pilates. Andere wiederum finden Entspannung im Ballett, beim Tennis, Volleyball oder sogar beim Joggen. Letzteres ist im hügeligen Stuttgart wahrlich eine Herausforderung. Meine Umfrage brachte aber auch außergewöhnliche Tanzvorlieben zum Vorschein, wie zum Beispiel Boogie Woogie oder Steppen.

Auszeiten nehmen und abschalten. ©www.colourbox.com

Auszeiten sind wichtig – und fallen bei einem großen Aufgabenberg doch als erste zum Opfer. „Dafür habe ich jetzt keine Zeit!“ Für „dafür“ können Sie nach belieben „zum Sporteln“, „zum Kaffeetrinken“ oder Ähnliches einsetzen. Ist das aber nicht nur eine Ausrede? Texte für Lehrer gegen den Burnout und für mehr persönliches Wohlbefinden – Stichwort „Wellness„! – hatte ich in letzter Zeit einige auf dem Tisch liegen – und habe mich bei einigen Dingen durchaus ertappt gefühlt…

Kennen Sie beispielsweise die drei Phasen einer gelungenen Erholung? Das sind sie:

  1. Sich von der Arbeitswelt distanzieren (z. B. Zeitung lesen, Fernsehen),
  2. Sich regenerieren (z. B. Entspannung, Sport),
  3. Sich wieder neu auf die Arbeitswelt einlassen (z. B. Gespräche über die Arbeit).

Halten Sie sich daran? In der Schule kommen Sie tagtäglich in stressige und herausfordernde Situationen im Schulalltag – die 7a geht über Tische und Bänke, Eltern beschweren sich über Ihre Notengebung, der Wandertag will vorbereitet werden und die nächste Konferenz steht auch schon an. Das alles erfordert einen Ausgleich. In unseren Gesprächen mit Schulleitungen, die wir im letzten Jahr deutschlandweit geführt haben, kamen einige besondere Entspannungsmethoden zum Vorschein: Ein Schulleiter beispielsweise hackt zur Entspannung Holz, ein anderer wird nach Feierabend zum Rancher. Da fragen wir uns:

Wie entspannen Sie sich nach einem langen Schultag?

Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare – vielleicht ist auch die eine oder andere Anregung für uns Redakteure dabei?

Posting teilen:
Britta Minges
b.minges@raabe.de

... ist als Produktmanagerin für alles rund um die Werke "Auf dem Weg zur inklusiven Schule" und "Auf dem Weg zur inklusiven Grundschule", ebenso wie für SCHULLEITUNGONLINE zuständig - und ist Social-Media-Managerin

keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.