Themen
Lehrer-Blog Archiv

Der Bill, die RAAbits und ich

Der Bill, die RAAbits und ich

Posting teilen:

Das RAABE Verlagsgebäude vor 20 Jahren – im zweiten und dritten Stockwerk

Vor 20 Jahren trat Hans-Dietrich Genscher von der politischen Bühne in Deutschland ab und Bill Clinton bestieg dieselbe in den USA, das Rotkehlchen wurde Vogel des Jahres und der VfB Stuttgart Deutscher Fußballmeister.

Parallel zu diesen Ereignissen saßen zwei junge Damen und ein nicht mehr ganz so junger Herr in Stuttgart vor der Aufgabe, etwas völlig Neues zum Thema Unterrichtsvorbereitung auf den Markt zu bringen. Der Auftrag kam von oben, von ganz oben: Michael Klett persönlich hatte damit den im Konzern eher als unkonventionell geltenden RAABE-Verlag betraut.

Diese offensichtlich sehr bewusste Entscheidung traf auf ein eher unbedarftes, von den einzelnen Typen her sehr heterogenes Team: Rheinland traf auf Schwabenland, Laissez-faire met Kehrwoche, um es international auszudrücken – eine explosive Mischung, die einzig von einer zupackenden Redaktionsleiterin auseinander- und zusammengehalten wurde. Allen gemeinsam aber waren zumindest ein enormer Ehrgeiz und das Verständnis von der Aufgabe als Chance.

Nach einem etwas holprigen Start nahm man rasch Fahrt auf: Marktforschung in ganz Deutschland, Konzeptentwicklung, wieder Marktforschung, „Wann gibt es endlich was zu essen?“, Beraterteam gründen, Konzeptkorrekturen, „Dieser verdammte Computer!“, Autoren finden, Geschäftsmodell entwickeln, Layoutfragen, „Warum kommt der freie Mitarbeiter nicht?“, neue Konzeptrunden, Marketing, „Sind denn hier alle verrückt geworden?“, Vertriebsfragen, Manuskripte sichten… Die Wochen vergingen wie im Flug. Bis weit in die Nächte hinein wurde diskutiert, gestritten, gelacht und endlich, endlich redigiert.

Das RAABE-Team vor 20 Jahren

Der erste fertige Beitrag war „Ägypten, eine frühe Hochkultur“. Auf der Frankfurter Buchmesse konnte er in einem frisch designten RAAbits-Ordner neben einer Menge weißer, einen vollen Ordner suggerierender Blätter präsentiert werden. Zur Jahreswende 1992/93 erschienen dann in kurzen Abständen die drei ersten vollständigen Ordner Deutsch-Literatur, Geschichte und Sozialkunde/Politik. Es war geschafft. Ein ungeheures Stück Arbeit lag hinter und noch ein weiter Weg vor uns. Denn der rasch sich einstellende Erfolg führte zur sofortigen Aufstockung des Teams und zu einem „Durchmarsch“ durch Fächer und Schulformen.

Vor 20 Jahren: Bill und ich waren dabei. Er in den USA und ich, nun gut, nicht bei Bill, aber immerhin bei den RAAbits. Ein schönes Gefühl! 20 Jahre hohe Qualität im Sinne eines hochwertigen Unterrichts für das Beste, was wir haben: unsere Kinder! Auf weitere 20 Jahre!


Beitrag von Wolfgang Heuser

Posting teilen:
Marcel Meder
Marcel Meder
m.meder@raabe.de

... ist RAABE-Redakteur und betreut die Projekte RAAbits Berufliche Schulen Religion und Werte und Ethik Mittlere Schulformen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.