BVJ, duale Ausbildung, Abi – ein Tag an der beruflichen Schule

BVJ, duale Ausbildung, Abi – ein Tag an der beruflichen Schule

Posting teilen:
© colourbox.com So vielfältig wie diese Farbpalette sind die Unterschiede an einer beruflichen Schule!

© colourbox.com
So vielfältig wie diese Farbpalette sind die Unterschiede an einer beruflichen Schule!

Es ist 7.20 Uhr an einer gewerblich-technischen Berufsschule in Baden-Württemberg. Am Kopierer vor dem Lehrerzimmer herrscht bereits reges Treiben. Ich darf hier heute hospitieren und bekomme den Zeitplan in die Hand gedrückt. Erste Stunde: eine BVJ-Klasse. Hier werden die Schüler auf ihren Hauptschulabschluss vorbereitet. Wird da die Motivation wohl hoch sein? Zweite Stunde: Kfz-Mechatroniker im zweiten Ausbildungsjahr. Sie sind nur zwei Tage an der Schule und verbringen die restliche Zeit im Unternehmen. Bin mal gespannt. Dritte Stunde: Berufskolleg. Diese Schüler haben schon eine abgeschlossene Ausbildung und holen nun das Fachabitur nach. … So viele unterschiedliche Schulformen, Abschlüsse, Wissensstände – mir schwirrt bereits der Kopf. Ich bewundere die Lehrerin neben mir, die sich von Stunde zu Stunde auf diese Heterogenität einstellen muss. Und dann sollen die Lehrer auch noch differenzierend unterrichten? Keine leichte Aufgabe – und ich bin gespannt, wie die Lehrerinnen und Lehrer, die ich einen Tag begleite, sie lösen! Unterstützung ist hier auf jeden Fall gefragt, das wird mir schnell klar …

… Zurück in der Redaktion. Der Ausflug in die Praxis hat gut getan. Ich habe die Schüler noch vor Augen – und das hilft sehr bei der Bearbeitung der Unterrichtsmaterialien.

Meine beiden Kolleginnen, die Wirtschaft und Politik betreuen, haben auch hospitiert, und wir tauschen uns aus – über unsere Eindrücke aus dem Klassenzimmer, aber vor allem über die Gespräche mit den Lehrern. Über neue Prüfungsordnungen, Materialien fürs Whiteboard, Lernfeldunterricht, Möglichkeiten der Differenzierung … Die Liste ist lang und wir werden versuchen, die Wünsche so gut es geht umzusetzen.

Es gibt die Berufsschulredaktion übrigens seit 2006. Damals ist das Politikwerk erschienen. Es folgten Deutsch, Wirtschaft, Englisch und zuletzt Religion und Werte.

Sie unterrichten an einer beruflichen Schule? Welche Themen brennen Ihnen unter den Nägeln? Was beschäftigt Sie in Ihrem Unterrichtsalltag? Schreiben Sie uns doch einfach. Wir freuen uns über den Austausch mit Ihnen!

Einen schönen Frühling wünscht die Redaktion für die beruflichen Schulen!

Foto: Kathinka Compagnon

Foto: Kathinka Compagnon

Posting teilen:
Jasmina Frey
Jasmina Frey
j.frey@raabe.de

…ist Redakteurin im RAABE Fachverlag für die Schule und betreut die Projekte Deutsch und Englisch Berufliche Schulen

No Comments

Post A Comment

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.