Themen
Lehrer-Blog Archiv

Blues – die blaue Stimmung

Blues – die blaue Stimmung

Posting teilen:

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte … Wer kennt sie nicht, die Zeilen von Eduard Mörike? Aber nicht alle können die Frühlingsgefühle ihrer Mitmenschen uneingeschränkt teilen. Gerade, wenn es lichter und heller wird, werden sie depressiv, leiden unter dem Glück der anderen. Vom „blauen Band“ wollen sie nichts wissen, eher von der „blauen Stimmung“. „I’ve got the blues“ oder „I feel blue“ sind englischsprachige Wendungen für diese Grundbefindlichkeit.

Soul-Legende Ray Charles am 24.07.2000 in der Preussag-Arena auf der Expo in Hannover. Foto: Rainer Jensen.
© dpa picture-alliance/dpa

Musikalisch-poetische Kultivierung einer Grundstimmung

Von diesen Redewendungen leitet sich eine ganze afroamerikanische Musikform ab, die diese Stimmung künstlerisch kultiviert, ja sogar überhöht hat: der Blues. Eine spezielle Ausprägung des Blues, der „Rhythm and Blues“ (R’n’B) wurde zur Grundlage des Rock’n’Roll und damit der gesamten späteren Rock- und Popmusik. Blues – das ist zunächst einmal gesungene Musik und damit auch Dichtung.

Ray Charles als junger Mann

Ray Charles im Alter von ca. 25–35 Jahren (undatiertes Foto).
© picture-alliance/KPA/HIP/Jewish Chronicle Ltd.

Wovon handeln die Texte des Blues? Es ist vor allem das, was das lyrische Ich der Texte in die „blaue Stimmung“ versetzt: Diskriminierung, Verrat, Verbrechen, Resignation, unerwiderte Liebe, Arbeitslosigkeit, Hunger, finanzielle Not, Heimweh, Einsamkeit und Untreue. Aber auch eine andere Seite des Blues gibt es: Er hilft dabei, die Widrigkeiten des Lebens zu überwinden. Blues ist tanzbar, vital und energiegeladen.

Ray Charles – ein wichtiger Vertreter des Blues

Einer der vielen Musiker, die den Musikstil verkörpern, ist Ray Charles. Er ist vor 13 Jahren, am 10. Juni 2004, in Beverley Hills verstorben. Ray Charles gilt vor allem als „Hoherpriester des Soul“, einer verwandten Musikrichtung. Ray Charles‘ Einfluss war stilprägend für die Entwicklung des RnB, des Blues, des Country and Soul oder Southern Soul. Mein Empfehlung: Bringen Sie diesen faszinierenden Ausnahmekünstler Ihren Schülerinnen und Schülern näher! Geeignet dafür sind die folgenden RAAbits-Beiträge.

Ray Charles in RAAbits Musik und RAAbits Realschule Musik:

Einzelbeitrag RAAbits Realschule Musik Ray Charles und die Anfänge des Souls.  Inkl. 1 Farbfolie, Klangbeispiele hierzu auf der CD 5 erschienen.
Klassenstufe: Klasse 8 bis 10.

Einzelbeitrag RAAbits Musik Ray Charles und die Anfänge des Souls. Inkl. 1 Farbfolie, Klangbeispiele, MIDI-Files sowie veränderbare Materialien auf der CD 23 erschienen.
Klassenstufe: Klasse 8 bis 10.

Wikipedia-Eintrag zum Stichwort „Blues“

Posting teilen:
Bernhard Leitz
Bernhard Leitz
b.leitz@raabe.de

… ist Redakteur im RAABE Fachverlag für die Schule und betreut die Projekte „RAAbits Musik“ und „RAAbits Realschule Musik“ sowie die Abdruckrechte-Anfragen des gesamten RAABE-Verlags.

keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.