Themen
Lehrer-Blog Archiv

Author: Carsten Freund

Rama an der Karibikküste Nicaraguas Seit Generationen lebten die Rama an den Ufern der Karibikküste und vorgelagerten Inseln im heutigen Südosten von Nicaragua traditionell in hölzernen Stelzenhäusern vom Fischfang. Nun muss das auf noch 1300 Menschen geschrumpfte Volk einen weiteren Teil seines angestammten Lebensraums verlassen. Auf einem...

[caption id="attachment_11834" align="alignright" width="181"]El Torcal Spanien Gesteinsformation in der Karstlandschaft El Torcal. © Thinkstock[/caption] Wer seinen Sommerurlaub im nächsten Jahr in Ruhe planen will, sollte langsam beginnen, sich erste Gedanken dazu zu machen. Mein Geheimtipp dazu lautet: Spanien. Ausgerechnet. 2014 besuchten 63 Mio. Touristen das Land – so viele wie noch nie. Eine weitere Erhebung ergab, dass Spanien 2014 als tourismusfreundlichstes Land ausgezeichnet wurde. Nach Besucherzahlen findet sich Spanien im weltweiten Vergleich hinter Frankreich und den USA auf Rang drei – in der Weltspitze. Spanien also als Geheimtipp? Das Land, das den größten Teil der iberischen Halbinsel einnimmt, ist bekannt für die Schlagworte „Sangría“, „Sonne“, „Sand“ und „Meer“. Das ist aber noch längst nicht alles. So gut wie jede Art von Urlaub ist hier möglich.

[caption id="attachment_10416" align="alignright" width="310"] Den Durbar-Platz in der Tempelstadt Bhaktapur in Kathmandu gibt es nicht mehr. Foto: Thinkstockphotos/iStockphoto[/caption] Fünf Minuten vor 12 Uhr mittags ist die Welt in Nepals Hauptstadt Kathmandu noch in Ordnung. Geschäftiges Treiben herrscht auf den Straßen. Einheimische hasten durch die engen Gassen....

[caption id="attachment_8758" align="alignright" width="200"]Brasilien Junge WM 2014 Foto: Africaimages / Thinkstockphotos / iStockphoto[/caption] Das Warten hat ein Ende: Heute ist Anpfiff zur Fußball-WM 2014 in Brasilien. In den nächsten Wochen wird „Fußball“ nicht nur bei Ihren Schülern das beherrschende Thema sein. Bis vor einigen Monaten erreichten uns vor allem positive Nachrichten aus dem fünftgrößten Land der Erde und der sechstgrößten Volkswirtschaft der Welt. Stefan Zweigs Buchtitel „Brasilien: Ein Land der Zukunft“ schien in den letzten Jahren für die Wirtschaft des aufstrebenden Schwellenlandes Programm zu sein. In letzter Zeit haben allerdings Proteste der Bevölkerung anlässlich der anstehenden sportlichen Großereignisse auf Missstände hingewiesen: die schlechte Infrastruktur, hohe Gebühren und Zölle und eine mangelhafte Gesundheitsversorgung sind für eine positive Wirtschaftsentwicklung nicht förderlich. Viele Menschen leben an der Armutsgrenze. Brasilien weist zudem eine Analphabetenquote von 20 Prozent auf. An staatlichen Schulen unterrichten oft schlecht qualifizierte Lehrer.

[caption id="attachment_3631" align="alignright" width="205" caption="© colourbox.com"][/caption] Die sogenannten Experten waren sich einig: Als in Kiew alle Loskugeln gezogen, alle qualifizierten Nationen auf die vier Gruppen verteilt waren, gab es eine einhellige Meinung: Die Gruppe A ist die leichteste. Und ziemlich ausgeglichen. Die Mannschaften aus Polen, Griechenland, Russland...

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.