Themen
Lehrer-Blog Archiv

Auf zur ersten Blogparade: Was sind die brennenden Themen zu Bildung und Schule 2014?

Auf zur ersten Blogparade: Was sind die brennenden Themen zu Bildung und Schule 2014?

Posting teilen:

Neues Jahr, neues Glück – könnte man meinen. Doch 2014 beginnt so, wie das letzte Jahr für Lehrer, Referendare, Schulleiter, Edu-Forscher und Kulturbeauftragte endete: Mit wachsenden Herausforderungen, ungelösten Problemen, steigendem Druck seitens der Öffentlichkeit auf die Bildungsergebnisse von Schülern, auf die Integration von Kindern mit Behinderungen in den Schulalltag und vielen anderen Anforderungen an den Bildungsbereich.

Um die Blogparaden im Edu- und Schulbereich ist es zuletzt ruhiger geworden, zu ruhig und zu unrecht, wie wir finden. Daher möchten wir angesichts des turnusmäßigen Heimspiels des RAABE Verlags auf der didacta – die Bildungsmesse quasi vor unserer Tür in Stuttgart – das Blog-Stöckchen nach zweieinhalb Jahren des Bloggens erstmals selbst aufgreifen um es weiterzureichen.

Wir möchten einige Themen in den Mittelpunkt rücken, über die im öffentlichen Raum zwar viel diskutiert wird, die jedoch in der Blogosphäre intensiver besprochen werden könnten.

Und wir greifen darüber hinaus eine Frage auf, die wir gerade zu Jahresbeginn konkreter beleuchten möchten: Wo ist die digitale Lehrer-Community zu finden? Eine Frage, die uns angesichts der lebhaften Gesprächssituation, die uns in der Session beim letzten BarCamp Stuttgart überrascht hat, umso wichtiger erscheint.

Hier kommen unsere sieben Fragen auf einen Streich:

1. Was ist das dringlichste Thema, dass zur Zeit im Schulbereich gelöst werden muss? – Warum?

2. Abseits von PISA: Vor welcher Herausforderung stehen Schulen zur Verbesserung der Bildungsqualität? Was sollte sich ändern, was können Lehrer selbst in die Hand nehmen?

3. Wie bereitest Du Dich auf den Schulalltag vor? Mit welchen Methoden (oder Materialien) läuft es, auch am Wochenende, entspannter?

4. Wie bist Du zum Bloggen gekommen? Wo bloggst Du? (Illustrationen sind natürlich willkommen!)

5. Welche Social-Media-Plattform ist für Dich als Blogger am Wichtigsten? – Ergänzend: Welche Social Networks sind für Schule und Lehrer die geeigneten?

6. Welche Chancen und/oder Risiken liegen für die Lehrer-Schüler-Kommunikation auf Facebook auf der Hand?

7. Welches sind Deine drei Blog-Klassiker? – Welche drei neuen Blogs muss man gerade lesen, weil sie spannend oder speziell sind?

So weit, so gut. Wir möchten die Blogparade nun beginnen und die Fragen zunächst an Andreas KaltBob Blume, Frau ButterbrotFrau Ella, Frau HildeFrau Streng, Frl. RotMonsieur Becker und Maik Riecken reichen.

Gibt es einen Gewinn?
Klar rücken wir den Austausch von Ansichten in den Mittelpunkt dieser Blogparade.
Wir möchten aber auch ein kleines Dankeschön unter allen Teilnehmern ein Sonderheft Stress lass nach – gesund und organisiert im Schulalltag. Sonderausgabe mit vier Beiträgen und die RAAbits Methodenbox verlosen (Link zu den Teilnahmebedingungen).

Wir freuen uns auf Eure Postings mit Antworten zu diesen Fragen!

UPDATE (19.02.2014)

Dies sind die bisherigen Beiträge:

1. „Große, kleine Welt: Zur Blogparade vom RAABE-Verlag“ von Bob Blume:

„Neue Bildungsforderungen zu stellen ist einfach. Dann muss seitens der Politik aber auch die Einsicht folgen, dass man diejenigen fördert, die diese Bildung ermöglichen sollen. Denn es gibt keine funktionierende Schule ohne gute Lehrer.“ – „Entspannung funktioniert immer dann, wenn der Kopf nicht mit zusätzlicher Arbeit belastet ist. Diese zusätzliche Arbeit entsteht vor allem durch Stress, dieser wiederum oft aus Unüberschaubarkeit. Durch gezieltes Management der Unterlagen kann dem abgeholfen werden. Mittels virtueller Hilfeleistung nun besser als zuvor.“

#

Die Teilnahmebedingungen: Formelles und Trivia

Was ist das: eine Blogparade?
– Viele werden schon wissen, worum es hierbei geht: Viele Blogger tun in Ihren Blogs Ihre Eindrücke, Gedanken und Meinungen rund um ein bestimmtes Themenfeld kund – in diesem Fall kreist alles um die Fragen oben!

Für alle, für die diese Form des digitalen Staffellaufs neu ist, gibt es hier eine Zusammenfassung, die inzwischen zur einer Art Standard geworden ist, da Wikipedia den entsprechenden Artikel darüber entfernt hat.

Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen kann jeder Blogger, besonders gern alle Lehrer und weitere Interessierte aus dem Edu-Bereich im deutschsprachigen Raum.

Wie können Blogger teilnehmen?
Dein Beitrag sollte originär in Deinem Blog veröffentlicht werden, nicht aber auf einer anderen Plattform. Damit wir informiert sind und Deinen Beitrag in der Zusammenfassung aufgreifen können, verlinke bitte für einen Trackback auf diesen Blogbeitrag. Und selbstverständlich kannst Du gern über alle Social-Media-Kanäle auf Deinen Beitrag zu dieser Blogparade und auch auf unseren Anfangsbeitrag hinweisen, gleich, ob Facebook, Twitter, Google+, Instagram, YouTube …

Wie lange wird diese Blogparade laufen?
Die Parade startet hiermit und läuft bis zum 24. März 2014, dem Vorabend des ersten Messetages der didacta. Bitte veröffentliche bis dahin Dein Posting. Nach der didacta werden wir die gesamte Blogparade hübsch zusammenfassen mit allen Teilnehmern, den Highlights, besonders interessanten Aussagen und Inhalten.

Bei Fragen zu weiteren Details kannst Du uns natürlich gern über das Kommentarfeld unter diesem Text kontaktieren.

Posting teilen:
Ingo Becker
Ingo Becker
ib@mindrockets.com

Journalist @mindrockets & Blogger des RAABE Lehrer-Blog @RaabeSchule [Google+ Profil]

2 Kommentare
  • Bob Blume
    Gepostet um 16:40h, 18 Februar

    Eine wirklich Klasse-Idee für eine Blogparade. Vielen Dank für die persönliche Anfrage. Meinen Beitrag dazu findet ihr hier. Ich hoffe, dass ich erste Anstöße und weiterführende Gedanken liefern kann:

    http://bobblume.de/?p=1788

    Liebe Grüße
    Bob Blume

  • Marcel Meder
    Marcel Meder
    Gepostet um 10:13h, 19 Februar

    Vielen Dank für die Blumen 🙂

    Und danke für’s mitmachen. Toller Beitrag, nicht zuletzt weil er wirklich alle (!) Fragen abdeckt!

Schreibe einen Kommentar

Akzeptieren und Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzbestimmung können Sie Details über die Einstellungen der Anbieter erfahren und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern können. Durch den Besuch der Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.